Das richtige Präsent für den gelungenen Vertragsabschluss

Kleine Geschenke sind in der Geschäftswelt gerade nach einem erfolgreichen Vertragsabschluss keine Seltenheit. Eine Flasche Sekt beim Kauf des neuen Autos, ein gratis Handy beim neuen Mobilfunkvertrag oder auch einfach nur der klischeehaft angehauchte Kugelschreiber. Oftmals erwarten die Kunden auch genau jene kleine Aufmerksamkeit, die zum Vertrag dazugehören, wie die Unterschrift auf dem Papier. Doch welche Geschenke sind die passenden und welche wirken übertrieben, protzig oder gar beleidigend? Hier ist Vorsicht geboten, denn nicht jedes Präsent passt zu jedem Kunden.

Das richtige Präsent für den gelungenen Vertragsabschluss

Das Wichtigste sollte es sein, ein Präsent passend zum abgeschlossenen Vertrag zu wählen. So ist die obligatorische Flasche Sekt beim Autokauf längst nicht mehr erste Wahl. Viel kreativer können etwa kleine, hochwertige Modelle des eben erworbenen Fahrzeugs sein, so wie viele Autohäuser es bereits handhaben. Ein zum Thema passendes Geschenk ist somit genauso wichtig, wie der richtige Wert der Präsente. Zu teure Dreingaben werden den Kunden schnell stutzig machen und können sogar abschreckend wirken. Zu sparsam sollten sie natürlich auch nicht sein. Nur wenn der Kunde das Gefühl hat, vom Verkäufer wirklich ernst genommen zu werden, erfüllen die Präsente ihre Zweck so, wie sie ursprünglich geplant waren.